Gefahren nicht unterschätzen

by
Jean-Pierre Hubaux

Jean-Pierre Hubaux

Jean-Pierre Hubaux

Professor EPFL und Mitglied ComCom, Lausanne

Moderne Technologien verschaffen uns immer neue Möglichkeiten, bergen aber auch immer mehr Risiken. Der Kampf um Datensicherheit, den Schutz der Privatsphäre wird ein schwieriger: «Ich fürchte, wir könnten ihn gar verlieren.» Pessimistisch sei er, so Professor Hubaux.

Medizinische Implantate beispielsweise sind oft über Funk gesteuert. Die Schnittstelle dafür ist aber nicht sehr sicher. Sie kann manipuliert werden. Das ist schwierig, aber möglich. Vorgekommen ist das zum Glück bisher noch nie.

Malware wird über Hosts platziert. Botnets können Access Points angreifen. Wenn ein Botmaster genügend Hosts unter Kontrolle kriegt, kann er grossen Schaden anrichten, Benutzernamen, Passworte, Kreditkarten-Nummern abrufen.

Als Nutzer sind wir bereit, sehr viele Informationen preiszugeben. Die grosse Herausforderung bestehe darin, zu vermeiden, dass dass Computerwesen zum Albtraum wird. So wird es immer wichtiger, dass Dritte (als mögliche Angreifer) den Standort von Personen nicht bestimmen können. Funktionen dafür existieren, sind aber noch nicht sehr verbreitet.

Datenfunknetze bieten wenig Datensicherheit. Die Entwicklung der Technologien verläuft stets schneller als dass wir fähig sind, Schutz zu entwickeln, zu testen und anzuwenden. Datensicherheit wird für Anbieter in Zukunft wichtiger werden. Für Konsumenten wird sie zunehmend zu einem entscheidenden Auswahlkriterium. In der Forschung, in der Zusammenarbeit zwischen Anbietern und Hochschulen liegt viel Potential, so Hubaux. In der Schweiz wird dieses noch fast nicht genutzt. Die Branche wird gut daran tun, ihre Anstrengungen zu Gunsten der Sicherheit zu intensivieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: