Muss man im Fernsehen noch werben?

by

Fredy Collioud, Chairman, Publicis Gruppe Schweiz

Fredy Collioud

Fredy Collioud

Plädoyer für starke, gute Werbung am Fernsehen: Bewegte Bilder für Marken, die (sich) bewegen. Der TV-Spot ist die einzige Werbeform, welche die wichtigsten Mittel der Kommunikation, Ton und Bild kombiniert.

Es geht nicht mehr um Kontakte/Berührungspunkte, sondern darum, die Aufmerksamkeit für die Marke zu gewinnen. Aufmerksamkeit ist die Grundlage für die Vermittlung der Botschaften. Kreativität und Attraktivität sind die Herausforderung an die Kommunikation.

Beachtet werden, die Sympathien gewinnen: Starke Werbung ist wichtiger denn je. Ihr Stellenwert ist es auch. Starke Werbung löst Gefühle aus.

Der Film ist das intensivste und spannendste Werbemittel. Der Konsument taucht in eine Welt ein, am besten mit dem bewegten Bild. Nur der Film versteht es, auch auf emotionaler Ebene Einstellung und Verhalten von Menschen zu verändern. Seit wir uns (dank Google) sofort Meinungen bilden können/Produkte vergleichen können, müssen wir noch überzeugendere Bilder schaffen, noch packendere Geschichten vermitteln.

Neue Anforderungen an TV-Spots:

Form und Inhalt: vom grössten bis zum kleinsten Bildschirm (Kino bis Handy)

Rolle in der Kampagnenarchitektur: vom Haupt- zum Einstiegsmedium (Aufmerksamkeit erlangen, Interesse wecken, vorbereiten auf die umfassende Kampagne)

Interaktivität und Response: vom passiv konsumieren zum aktiv informieren

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: