Networksharing – outsourcing – leasing

by

Fredrik Jejdling

Vice President, Head of Finance Business Unit Global, Erissson AB Sweden

 

Fredrik Jejdling

Fredrik Jejdling

Wo macht es Sinn, eigene Infrastrukturen aufzubauen und wo macht es Sinn, Partnerschaften einzugehen? Fredrik Jejding zeigt Faktoren auf, die diesen Überlegungen zu Grunde liegen.

 

Gemeinsam genutzte Infrastrukturen machen vor allem in ländlichen Gebieten sinn. Dort ist das Potential für Einsparunge besonders hoch. Wichtig ist bei solchen Zusammenarbeiten, dass sich die Ziele, die Interessen der beteiligten der Partner vereinbaren lassen. Die Partnerschaften zu regeln ist komplex. Wichtig ist es auch, künftige Ziele im Auge zu behalten. Die Partner müssen bereits wissen, wo sie dereinst stehen wollen. Wie sie sich als Anbieter positionieren wollen.

Jejdlling zeigt Beispiele von gelungenen Kooperationsmodellen. Sie können nicht beliebig kopiert werden. Jejdling gibt zu bedenken: «Es sind viele Absprachen notwendig, wenn gemeinsam investiert wird, wenn Netze zusammengelegt werden. Diese Verhandlungen sind sehr komplex. Wenn man zu sehr ins Detail gehen muss, verliert man sich darin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: