Medien Zielsetzungen der UEFA

by

Martin KallenFussballspiele sollen von möglichst Allen angeschaut werden können. Kommerzielle Rechteverwertung sei nicht das zentrale Thema. Martin Kallen betont: «Nur wenn die Rechte unserer Partner geschützt sind, sind sie bereit in den Fussball zu investieren.»

Public Viewing wird in Österreich und der Schweiz ein grosses Thema, das wird ein Riesenerfolg: «Das kann ich Ihnen garantieren.»

Für die Web-Site der UEFA arbeiten 120 bis 130 Personen. Sie ist und wird noch zunehmend die neue Plattform für Zusatzeinnahmen. Jeder Nutzer soll sich seine eigene Euro08-Web-Site zusammenstellen.

Mobile Services: Die WM 2006 hat gezeigt, dass Top-Events ein guter Einstieg in neue Services sind. Die Grossveranstaltung löste hohe Peak-Werte aus. Diese flachten nach der Veranstaltung leicht ab, blieben aber deutlich höher als vor der WM. TV-Sender sehen Mobile Rechte als komplementär und nicht länger als grosse Konkurrenz für Live-Übertragungen an.

Advertisements

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: